HBI-Presseberichte

Presseberichte als Download

„Facelift“ für die Bahnhofstraße

Kreiszeitung Wochenblatt, 16.09.2017 ab. Neu-Wulmstorf: Die Bahnhofstraße in Neu Wulmstorf wird schick gemacht: Nach dem Prachtbau auf dem ehemaligen Schimmelreiter-Gelände in Bahnhofsnähe und dem im Bau befindlichen Gebäude am Grenzweg, Ecke Bahnhofstraße wird - ebenfalls am Grenzweg - genau gegenüber des Rathauses ein Wohn- und Geschäftshaus geplant.

HBI baut drei Stadtvillen an der Harburger Straße

Tagesspiegel, 11.09.2017 Buxtehude. Von Björn Vasel: Der Bagger der Firma „Jacobs“ aus Bremervörde frisst sich durch die frühere Tankstelle der Harburger Straße. Auf dem Grundstück wird die Hausbau-Immobiliengesellschaft HBI drei Stadtvillen zwischen dem Bollweg und der Harburger Straße mit 26 Wohnungen errichten.

Neue „Seeburg”: Wohnen mit Flair

Kreiszeitung Wochenblatt, 30.08.2017 tk: Platz zum Leben und Wohlfühlen: Die 28 neuen Wohnungen, die die HBI im Auftrag ihrer Investoren in Hedendorf errichtet, bieten genau das. Denn der Blick auf den idyllischen See ist eine beinahe unbezahlbare Zugabe zu den modernen und komfortablen Wohnungen.

Wohnen an den Wulmstorfer Wiesen

Kreiszeitung Wochenblatt, 23.08.2017 ab. Neu-Wulmstorf: Die Flächen an den Wulmstorfer Wiesen neben dem Bahnhofs-Parkhaus in Neu Wulmstorf haben den Eigentümer gewechselt: Neuer Investor ist die Hausbau-Immobiliengesellschaft HBI aus Nottensdorf. Sie plant dort ein urbanes Gebiet mit einer Mischung aus Wohnen und Gewerbe. Die ersten Entwürfe kamen bei den Mitgliedern im Bauausschuss der Gemeinde gut an.

Neu Wulmstorf wird urban: 210 neue Wohnungen

Tagesblatt, 19.08.2017 von Claudia Michaelis: NEU WULMSTORF. Der Bauboom in Neu Wulmstorf hält unvermindert an. Nach den Lessinghöfen mit 400 Wohnungen an der B73 plant die Gemeinde jetzt das nächste neue Viertel am Bahnhof. Die Nottensdorfer HBI will dort ein urbanes Quartier mit 210 Wohnungen realisieren.

HBI: Rundumservice für Investoren

Buxtehuder Tageblatt online, 17.03.2012 HBI: Auferstanden aus der Krise: In Nottensdorf hat das Seltenheitswert: ein Tag, an dem Dierk Heins nicht in seiner Handwerkerkluft zu sehen ist. Und wenn er gar im weißem Hemd erscheint, muss Außergewöhnliches auf der Agenda stehen. Beispielsweise eine Audienz für einen Journalisten ...

200 Wohnungen für Neu Wulmstorf

Hamburger Abendblatt, 15.08.2017 von Bianca Wilkens. Neu Wulmstorf. Der Bauboom in Neu Wulmstorf ist ungebrochen. In wenigen Monaten beginnt der Bau des neuen Viertels mit 400 Wohnungen an der Lessingstraße in Neu Wulmstorf, da tütet die Gemeinde schon das nächste große Wohnbauprojekt ein.

Wohnen im Herzen von Neukloster

Buxtehuder Tageblatt, 31.05.2016. Von Björn Vasel. NEUKLOSTER. Der Buxtehuder Architekt Christoph Frenzel hat am Montagabend im Ortsrat Neukloster die aktualisierten Pläne für das HBI-Projekt „See-Burg – Wohnen am See“ in der Pfarrscheune vorgestellt. Im Herbst 2017 soll der Neubau stehen. Die Rohbauarbeiten beginnen im September ...

Der neue Schimmelreiter geht auf die Zielgerade

Der neue Schimmelreiter geht auf die Zielgerade

Buxtehuder Tageblatt, 04.04.2016. Im Zentrum von Neu Wulmstorf entstehen 44 neue Mietwohnungen. Das Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstraße soll Ende Juli fertig sein. Neu Wulmstorf bekommt zum Sommer die ersten der so dringend gewünschten neuen Mietwohnungen im Zentrum: Nach gut einem Jahr Bauzeit geht das Wohn- und Geschäftshaus Schimmelreiter an der Bahnhofstraße zügig seiner Vollendung entgegen. Derzeit sind die Handwerker im Innern zugange, fliesen Bäder, verlegen Elektroleitungen, legen die Balkons mit Holzplanken aus. Ende Juli sollen die 44 Wohnungen dann bezugsfertig sein ...

Das letzte große Baugebiet der Stadt

Das letzte große Baugebiet der Stadt

Buxtehuder Tageblatt, 09.02.2016. Buxtehude. Wie geht es weiter mit dem geplanten Buxtehuder Baugebiet Giselbertstraße? Diese Frage haben sich viele Menschen gestellt, die gerne in der Hansestadt Buxtehude wohnen wollen und im TAGEBLATT gelesen haben, dass das Verhältnis vorhandener Bauplätze zu Bauinteressenten in Buxtehude-Eilendorf bei fast 1:9 liegt. Auf 19 Grundstücke im Baugebiet Olenhoffweg in der Ortschaft Eilendorf haben sich 163 Interessierte beworben.